ZT online

Zahntechniker/Zahntechnikerin
- Infos zur Berufsausbildung

» Teil 1: Berufsbild
» Teil 2: Informationen zur Ausbildung

 

Berufsbild

Die Menschen werden so vielseitig, wie der Beruf selbst! Wer sich für Zahntechnik interessiert, sollte wissen, dass er mit den vielfältigsten Materialien arbeitet: das geht von Wachs und Gips über unedle Metalle bis hochedle Metalle (Platin oder Goldlegierungen) sowie von simplen Kunststoffe bis hin zu hochwertigen Kunstoffen sogar bis zu hochfesten Spezial-Keramiken. Es ist die Aufgabe des Zahntechnikers, die Materialien zu kennen, richtig zu lagern und nach Herstellervorschrift richtig anzuwenden.

Das schöne an diesem Beruf ist, dass er unterschiedliche Berufe und Tätigkeiten in sich vereint, wie z.B. den Feinmechaniker, Graveur, Kerzenhersteller, Künstler, Keramiker, Schlosser, Goldschmied, Metallgießer, Zerspanungstechniker, Bauzeichner aber auch Galvaniseur.

Zahntechnik ist so vielseitig, wie nie zuvor. Es können für ein und dasselbe Problem im Gebiss des Patienten die verschiedensten Lösungen durchgeführt werden, die natürlich auch von den Mitteln des Patienten abhängen. So kann zum Beispiel eine große Zahnlücke mit einer Brücke, einem Implantat oder einer herausnehmbaren Teilprothese ersetzt werden.

Der Fortschritt macht auch vor dem Zahntechnikerhandwerk keinen halt mehr. Schon heute können wir mit einigen Mausklicks Einzelkronen, Implantatpfosten, Brücken und Gerüste via PC wie ein Bauzeichner herstellen und automatisch Fräsen lassen. Davor müssen wir keine Angst haben. Wir müssen offen und kreativ für Veränderungen sein. Der Mensch wird durch Maschinen nicht abgelöst werden sondern er hat die Möglichkeit als Designer und bei der Überwachung der Fertigung sich in die verschiedensten Richtungen weiterzuentwickeln.

Das Handwerk ist auch für Abiturienten interessant. Es eröffnet viele Möglichkeiten der Weiter- und Fortbildung - auch während der beruflichen Ausbildung!

 

» weiter zu Teil 2: Informationen zur Ausbildung

« zurück zur Übersicht

 

Login

BBS2 Göttingen Impressum

© 2005 Sibylle Meyer